facebook_pixel

MÖCHTEST DU MEHR TRAFFIC?

Dann hol dir jetzt den kostenlosen Traffic-Report und erfahre, mit welcher der Traffic-Strategien du dir das Publikum aufbauen kannst, welches dein Blog schon immer verdient hat!

Ja, ich will den Report!

 
 
61

Case-Study: Wie ich 30.455 monatliche Besucher in nur 6 Monaten generiert habe!

Obwohl Google nicht die einzige Quelle für hochwertigen Traffic ist, ist sie dennoch die effektivste, um jeden einzelnen Monat tausende von Besuchern zu generieren – passiv und absolut kostenlos.

Ich selbst konnte mit meinem Blog “Mr. Right finden” in nur 6 Monaten über 30.000 monatliche Besucher generieren…
 
Besucherzahlen von Mr. Right finden
 
…, wovon mehr als 80 % der Leser über Suchmaschinen kamen:
 
Organische Besucher von Mr. Right finden
 
In diesem Artikel werde ich dir ganz genau zeigen, wie ich es geschafft habe, diese beachtliche Besucherzahl zu generieren.

Selbstverständlich ist die mögliche Anzahl an monatlichen Besuchern von Nische zu Nische unterschiedlich, doch heute möchte ich dir zeigen, wie auch Du das gesamte Potential aus deiner Nische herausholen kannst.

Um genau zu sein, werden wir die folgenden 4 Aspekte behandeln:

Legen wir also gleich mal los:

 

1. Erstelle eine ganz persönliche Goldene Keyword Liste

Eine ausführliche Keyword Recherche ist das A und O, wenn es um das Thema SEO geht.

Aus diesem Grund bekommst du nun Schritt-für-Schritt erklärt, wie du deine ganz persönliche Goldene Keyword Liste erstellst.

 

Warte Sergej – Was ist eine Goldene Keyword Liste?

 

Solch eine Liste beinhaltet ausschließlich Keywords, für die ein Top Ranking – und in einigen Fällen auch sogar der 1. Platz – auch tatsächlich realisierbar ist!

Wie du dir schon denken kannst, hat solch eine Liste einen kleinen Nachteil: Eine intensive und zeitaufwändige Keyword-Recherche…

Ich möchte dir nicht das Blaue vom Himmel reden, doch wenn es dir wirklich ernst damit ist, die Spitze von Google zu erklimmen, dann wirst du wohl oder übel auch Zeit in die Vorarbeit investieren müssen.

Am Ende wird du jedoch mehr als erfreut sein, denn neben all den Keywords erhältst du auch noch eine Liste voller Artikel-Ideen, welche allein für die nächsten Monate, wenn nicht sogar Jahre ausreichen werden ;-)

In diesem Artikel möchte ich dir 4 großartige und kostenlose Tools vorstellen, um Keywords für deine eigene Goldene Keyword Liste zu finden:

Beginnen wir mit dem guten alten Klassiker:

 

1. Tool: Der gute alte Google Keyword Planer

Wenn der Keyword Planer für dich noch etwas unbekannt ist, schau dir dieses Youtube-Video an. In diesem wird dir sehr verständlich erklärt, wofür du diesen Nutzen kannst.

Wichtiger Hinweis: Momentan scheint es so, dass du für die allererste Nutzung des Keyword Planers gezwungen bist, eine Adwords-Kampagne zu erstellen.

In diesem tollen Artikel erfährst du jedoch, wie du dies umgehen kannst: Den Google Keyword Planer ohne Adwords-Kampagne nutzen! ;-)

Wenn du den Planer nun uneingeschränkt nutzen kannst, verwenden wir ihn an dieser Stelle, um neue Keyword-Ideen zu sammeln. Gebe dazu dein Haupt-Keyword (in meinem Beispiel war dies “mann erobern”) ein und klicke auf “Ideen abrufen”:
 
Google Keyword Planer Schritt 1
 
Nun musst du nur noch auf “Keyword-Ideen” klicken und die Suchbegriffe nach ihren “Durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat sortieren”.

Da wir diese Ansammlung von unzähligen Keyword-Ideen für unsere Goldene Keyword Liste verwenden möchten, klicken wir nun auf den Button “Herunterladen”:
 
Google Keyword Planer Schritt 2
 
Um deine eigene Goldene Keyword Liste bequem in einer Google Drive Tabelle anzulegen, wählst du einfach “CSV (Excel)” aus und setzt ein Häkchen beim “Speicherort – In Google Drive speichern”:
 
Google Keyword Planer Schritt 3
 
In meinem Fall konnte ich mit dem Planer 365 potentielle Keywords generieren:
 
Google Keyword Planer Schritt 4
 
Wenn du die Google Drive Tabelle nun öffnest, sind dort einige Spalten, die unrelevant sind und du ganz einfach löschen kannst. Entscheidend sind für uns die Keywords und die monatlichen Suchanfragen (hier auf Englisch: Avg. Monthly Se):
 
Google Keyword Planer Schritt 5
 
Am Ende fügst du selber noch die Spalte “Wettbewerb” hinzu, da die vorige “Competition”-Spalte der Wettbewerb für die Google Adwords Klick-Preise war.

Diese sind für dein Ranking jedoch irrelevant, da du auch mit Keywords, die einen hohen Google Adwords Wettbewerb aufweisen, auf Platz 1 landen kannst – ein Beispiel dafür zeige ich dir später bei den Case-Studys ;-)
 

UPDATE: Leider hat Google die Daten für Keywords stark eingeschränkt. Nun zeigt es nur noch Schätzangaben wie “1 Tausend – 10 Tausend” an. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich auf das großartige Karma Keyword Tool gestoßen, mit dem du endlich wieder auf die alten Daten zugreifen kannst:

keyword-tool-alle-daten
 
Wenn ich also zum Beispiel das Keyword “mann erobern” eingebe, bekomme ich dieses Ergebnis:

karma keyword tool
 
Die 2 großen Vorteile dieses Tools sind zum einen, dass es absolut kostenlos ist und zum anderen hat es kein tägliches Abfragelimit, wie die meisten anderen Alternativen. Du kannst dich also den ganzen Tag damit frei austoben :-P

Der Nachteil ist jedoch, dass du momentan immer nur ein einziges Keyword auf einmal abfragen kannst. Eventuell wird sich dies ja aber irgendwann noch ändern ;-)

 

Nun aber weiter im Text: Deine Aufgabe ist es nun, jegliche Keywords aus deiner Goldenen Keyword Liste zu löschen, die thematisch unrelevant sind oder nach denen weniger als 1 Tausend mal pro Monat gesucht werden.

Für uns relevant sind nämlich die Keywords, die ein monatliches Suchvolumen von 1 Tausend – 10 Tausend vorweisen können!

Ansonsten: Falls du für diverse Keywords noch die genauen Angaben ermitteln möchtest, nutze einfach das Karma Keyword Tool ;-)

Am Ende sollte deine Liste in etwa so aussehen:
 
Goldene Keyword Liste Beispiel
 
Wie du siehst konnte mir allein der Planer am Ende 5 Keyword-Ideen ausspucken.

An dieser Stelle wäre die Recherche für die meisten schon grob fertig, doch da wir eine Goldene Kewyord Liste für die kommenden Monate haben möchten, nutzen wir noch 3 weitere Tools, um noch andere, unbekannte Keywords zu finden.

Gehen wir nun also über zum 2. Tool:

 

2. Tool: Long Tails mit Hypersuggest

Hypersuggest ist ein kostenloses Tool, welches dir unzählige Variationen eines Suchbegriffs aufzeigt, und dir somit weitere Keywords für deine Liste liefert.

Wähle dazu einfach eine der 4 Suggest-Möglichkeiten aus, füge erneut dein Haupt-Keyword ein (in meinem Fall mal wieder “mann erobern”) und klicke auf “Search”.
 
Hypersuggest Schritt 1
 
Eine kleine Erläuterung zu den Suggest-Möglichkeiten:

  1. Reverse Suggest: Es werden Suchbegriffe generiert, bei denen dein eingegebenes Haupt-Keyword am Ende steht.
  2. Normal Suggest: Hier steht dein Haupt-Keyword am Anfang.
  3. Both Suggest: Bei dieser Möglichkeit steht dein Keyword mitten im generierten Suchbegriff
  4. W-Questions: Diese Funktion ist unheimlich klasse! Hierbei werden W-Fragen generiert, die Menschen tatsächlich auch bei Google eingeben! ;-)

 

Nutze jede der 4 Suggest-Möglichkeiten und klicke im Anschluss stets auf das Symbol in der rechten oberen Ecke, um alle Ergebnisse zu markieren:
 
=
 
Nun musst du die Keywords nur noch kopieren – entweder mit dem Tastaturbefehl “STRG+V” oder mit einem einfachen Rechtsklick und dann auf “Kopieren”:
 
Hypersuggest Schritt 3
 
Da nun alle Keywords in der Zwischenlage abgespeichert sind, möchten wir herausfinden, wie oft nach diesen auch pro Monat gesucht wird.

Dazu gehen wir wieder zum Keyword Planer, fügen alle Suchbegriffe ins Feld “Daten zum Suchvolumen und Trends abrufen” ein und klicken auf “Suchvolumen abrufen”:
 
="Hypersuggest
 
Jetzt kommt das gleiche Spiel wie ganz am Anfang:
 
="Hypersuggest
 
Und siehe da – wir haben dieses mal 80 Keywords erhalten:
 
="Hypersuggest